Kürbiscremesuppe à la Steinbach

Zutaten

2 Zwiebeln,1 Knoblauchzehe, 500gr Kartoffeln, 700gr Hokkaidokürbis, 250gr Möhren, 2 Tomaten

Zubereitung

Und so wirds gemacht: Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken, Kartoffeln schälen und würfeln, den Hokkaidokürbis waschen, würfeln und die Kürbiskerne mit dem faserigen Fleisch entfernen. Die Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden.
 
1 EL Öl in einem Topf erhitzen, darin die Zwiebeln mit dem Knoblauch glasig werden lassen.
 
Nun das gesamte Gemüse hinzufügen und mit ein wenig Gemüsebrühe auffüllen. Das Gemüse selbst, gibt noch einiges an Flüssigkeit ab. Wer es also lieber weniger flüssig haben möchte, sollte lieber zu einem späteren Zeitpunkt noch mehr Gemüsebrühe hinzufügen.
 
Nun mit frischem Thymian und Majoran sowie Salz und Pfeffer kräftig würzen und das ganze 15 Minuten leicht köcheln lassen.
 
Die Tomaten häuten, entkernen und in Streifen schneiden. Zum Gemüse hinzufügen und weitere 5 Minuten garen lassen. Abschmecken und in Suppentassen füllen.
 
Schnittlauch in feine Ringe schneiden und über die Suppe streuen.
 
Wer mag, kann:
 
- die Suppe pürieren
- kann von Herbaria mit dem „Kürbiskönig“ zusätzlich würzen
- kann geröstete Kürbiskerne zum Schluss statt Schnittlauch dazu geben
- kann einen Spritzer Kürbiskernöl in die Suppentasse geben
- kann das ganze noch mit einem Teelöffel Schmand/Creme fraiche pro Suppentasse verfeinern
 
Die Suppe kann man hervorragend einfrieren.
 
Vielen Dank an Frau Steinbach für dieses Rezept!

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe