Chinakohl mit Erdnüssen und Basmati Reis

Zutaten

Für 4 Personen nehmen Sie: 1 kg Chinakohl, 3 EL Sonnenblumenöl, 2 wallnussgroße Stücke Ingwer, 75 g Sultaninen, ¼  TL Koriander, ¼  TL Kardamom, ¼  TL Kreuzkümmel, 5 bis 6 EL Sojasauce „Shoyu“, 1 TL Zitronensaft, 1 Msp. Abgeriebene Zitronenschale, schwarzen Pfeffer, frisch aus der Mühle, 100 g Erdnüsse, grob gehackt, ein Hauch Cayennepfeffer (nach Geschmack).

Zubereitung


Und so wird’s gemacht:

Den Chinakohl in etwa 1 cm breite Streifen schneiden und waschen.
Den Ingwer schälen, dann sehr fein würfeln. 
In einem großen Topf  das Sonnenblumenöl erhitzen, erst den Ingwer, dann den nassen Chinakohl zufügen und unter Rühren glasig dünsten. Die Sultaninen, Sojasauce, Zitronensaft, abgeriebene Zitronenschale und die restlichen Gewürze dazu geben, kurz umrühren, einen Deckel darauf geben und 10 Min köcheln lassen. 
Mit einem Hauch Cayennepfeffer abschmecken.
Währenddessen in einer Pfanne trocken, oder in ganz wenig Öl, die gehackten Erdnüsse anrösten.
Kurz vor dem Anrichten unter das Gemüse rühren.
  

Tipp: Statt dem Sonnenblumenöl passt auch  Sesam- oder Erdnussöl  sehr gut zu diesem Gericht.
Auch ein Esslöffel Joghurt unter das fertige Gemüse gerührt ergibt eine leckere Variante. Dieser hilft auch gegen die Schärfe, falls etwas zuviel Cayenne in das Gericht geraten ist.
Servieren Sie dazu Basmati- oder Langkornreis, gewürzt mit 2 Nelken, Zimt und Curry.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe