Auberginenvorspeise, warm

Zutaten

Als Beilage für 4 Personen nehmen Sie: 500 g Auberginen, 1 Bund Zitronenmelisse, 3 bis 5 Knoblauchzehen, 1 Ei, 2 EL Milch, Paniermehl aus Vollkornbrot, ¼ l trockenen, kräftigen Rotwein (z.B. Merlot), Steinsalz, schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen, Olivenöl.

Zubereitung

Und so wird’s gemacht: Die Auberginen in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen. Den Rotwein in einen Topf geben, ½ TL Salz und 4 bis 5 Stengel Zitronenmelisse dazu geben und den Knoblauch hineinpressen. Alles zusammen erhitzen und die Auberginenscheiben darin 2 bis 3 Minuten garen, evtl. einmal wenden, damit der Rotwein von beiden Seiten in die Frucht eindringt. Auf Küchenkrepp zum Abkühlen und Abtrocknen legen.
In einem Teller das Ei mit der Milch verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa 20 Blättchen Zitronenmelisse fein hacken. Die Auberginenscheiben zuerst in dem Ei wenden, dann auf beiden Seiten mit reichlich Zitronenmelisse bestreuen und zuletzt beidseitig mit den Semmelbröseln panieren. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen und die Auberginenscheiben darin auf beiden Seiten langsam und vorsichtig, damit die Kräuter nicht verbrennen, braun braten.
Tipp: Wenn keine Zitronenmelisse vorhanden ist, die Auberginen stattdessen in einem Rotweinsud mit zusätzlich einem Teelöffel Zitronensaft und einem Teelöffel getrockneter Pfefferminze dünsten. Das Panieren in den Kräutern entfällt in diesem Falle.
Das Gericht kann natürlich auch ohne Knoblauch zubereitet werden.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe