Gratinierte Paprika mit Zucchini und Feta

Zutaten

Für 4 Personen nehmen Sie: ca. 300 g roten Paprika, ca. 300 g Zucchini, ca. 200 g Feta, 1 TL frischen oder getrockneten Rosmarin, fein gehackt, 1 TL frischen oder getrockneten Thymian, gehackt, schwarzen Pfeffer, frisch aus der Mühle, Olivenöl.

Zubereitung

Und so wird’s gemacht: Den Paprika in Streifen und die Zucchini in nicht zu dünne Scheiben schneiden.

Beide Gemüse in einer großen Pfanne, in etwas Olivenöl, anbraten.

Den Feta in dünne Scheiben schneiden.

Eine feuerfeste Form mit Olivenöl ausstreichen und das Gemüse und den Feta dachziegelartig hinein schichten. Die gehackten Kräuter darüber streuen und das Ganze mit schwarzem Pfeffer würzen. Normalerweise wird kein Salz mehr benötigt, da der Feta recht salzig ist.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 15 Minuten gratinieren.

Der Einfachkeit halber kann das Gemüse auch nur gewürfelt und zusammen angebraten werden.
Dann gemischt in die Gratinform geben, den Feta zerbröseln und mit den Kräutern darüber streuen – pfeffern.

Variationen ergeben sich mit Zwiebelringen oder gebratenen Frühlingszwiebeln dazwischen. Das Gericht kann auch noch mit Bleichsellerie und/oder Auberginen ergänzt werden.

Servieren Sie dieses Gericht mit einem leckeren grünen Salat mit fein geschnittenen Zwiebeln, frischer Petersilie und einer Marinade auf frisch gepresstem Zitronensaft.

Oder mit einen Griechischen Salat aus fein gehobeltem Spitzkohl mit schwarzen Oliven, Olivenöl und rotem Paprika.
Dazu passt Ciabatta oder Baguette.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe