Möhrensuppe, nach westafrikanischer Art

Zutaten

Für 4 Personen nehmen Sie: 150 g Zwiebeln, 300 g Möhren, 1 bis 2 große Knoblauchzehen (je nach Geschmack), 1 walnussgroßes Stück Ingwer, 3 EL Sesamöl, 1 EL Schwarzkümmel, 1 TL getrockneten Thymian, ½ TL Kardamomsamen, ¼ bis ½ TL Zimt gemahlen, 1 L Wasser, 1 Glas Kichererbsen (250g), 1 TL Basilikumpesto, 1 TL Zitronensaft, ½ TL Honig, Meersalz.

Zubereitung

Und so wird’s gemacht:  Das Öl in einen Topf geben. Zwiebeln, Knoblauch und den geschälten Ingwer sehr fein würfeln. Die Möhren schälen und in sehr dünne Stifte schneiden. Den Schwarzkümmel zusammen mit dem Kardamom in einem Mörser zerstoßen, oder in einer elektrischen Kaffeemühle mahlen.

Nun das Gemüse zusammen mit Ingwer, Schwarzkümmel, Kardamom, Thymian, Zimt und Basilikum zum Öl geben und unter Rühren andünsten bis die Zwiebeln etwas glasig sind. Das Wasser zugießen, mit Zitronensaft, Honig und Salz abschmecken und die Kichererbsen dazu geben.

Die Suppe auf kleiner Flamme etwa eine halbe Stunde köcheln lassen.

Variationen: Wem die Suppe so zu wenig nahrhaft ist kann noch mal dieselbe Menge Kichererbsen pürieren und zusätzlich dazu geben, oder zwei Esslöffel fein gemahlenes Reismehl in etwas kaltem Wasser glattrühren und unter ständigem Rühren einlaufen lassen.

Außerdem kann klein geschnittenes Hühnchen- oder Lammfleisch mit gekocht werden.
Am Schluss kann man die Suppe noch mit frisch gehackter Petersilie oder Koriander bestreuten.
Dieses Rezept ist angelehnt an eine Suppe aus der wunderbaren Gewürzküche Ostafrikas.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe