Spinatklößchen mit Parmesan und Mandelsplittern

Zutaten

Für 4 Personen nehmen Sie: 500 g Spinat, 200 g trockenes Vollkornbaguette, 1 EL Paniermehl, etwas Milch (120 bis 150 ml), 250 g Magerquark, 2 Eier, 100 g Parmesankäse, 1 Prise Meersalz, schwarzen Pfeffer, frisch gestoßen, 40 g Mandeln frisch gehackt.

Zubereitung

Und so wird’s gemacht: Das Brot in der Milch einweichen.
Den Spinat putzen, waschen, kleinhacken und in ganz wenig Wasser kurz blanchieren. Überschüssiges Wasser abtropfen lassen.
In einer Schüssel das Brot, den Spinat, den Quark, die Eier, das Paniermehl und die Hälfte des Parmesan gut miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Masse abgedeckt eine halbe Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.
Mit leicht bemehlten Fingerspitzen teelöffelweise kleine Klößchen formen. In einem großen Topf Salzwasser zum Sprudeln bringen und darin dann, auf kleiner Hitze, die Klößchen etwa 2 Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Topf in eine Auflaufform geben. Den restlichen Parmesan und die gehackten Mandeln darüber streuen, ein paar Butterflöckchen darauf geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° ca.10 Minuten überbacken.
Produkt-Informationen: Dass Spinat viel Eisen enthält und deshalb die Blutbildung fördert, ist den meisten Menschen bekannt. Er ist aber überhaupt reich an Mineralstoffen, wie Kalzium und Phosphor. Er enthält B-Vitamine, Vitamin C, Karotin sowie Eiweiß. Weiter Magnesium, Natrium, Kalium und Kupfer.
Vielleicht kann das Kriegsbeil zwischen so manchem Kind und dem Spinat durch dieses Gericht begraben werden.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe