Auberginencreme

Zutaten

Für 4 Personen nehmen Sie: 500 g Auberginen, Olivenöl zum Braten, Saft von 2 Zitronen, 1 bis 2 Knoblauchzehen, Salz, schwarzen Pfeffer, frisch gestoßen.

Zubereitung

Und so wird’s gemacht: Die Auberginen waschen, in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden und ca. 20 Minuten in stark gesalzenes Wasser legen – das nimmt die Bitterstoffe.
Die Auberginenscheiben herausnehmen, trocken tupfen und in Olivenöl gar braten.
Die gebratenen Scheiben pürieren, den Knoblauch pressen und mit dem Zitronensaft dazu geben. Mit Salz und Pfeffer.
Diese Creme kann warm oder kalt serviert werden, passt gut zu Fisch, gebratenem Fleisch, vor allem zu Lammfleisch, Geflügel, Kartoffeln, aber auch zu warmen oder kalten Salaten z.B. aus Bohnenkernen und vor allem zu Brot.

Variation: Lassen Sie in möglichst wenig Wasser oder Rotwein einen Esslöffel frisch- und feingemahlenes Gerstenmehl quellen. Mischen Sie dieses zusammen mit 2 Esslöffel Hefeflocken und 100 g sehr fein gehackter Zwiebel unter die Creme. Falls notwendig nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Das ergibt einen sehr leckeren Brotaufstrich der gut gekühlt im Kühlschrank einige Tage haltbar ist.
Eine weitere Variationsmöglichkeit für diesen Brotaufstrich erhalten Sie mit 100 g Champignon, welche Sie mit den Auberginen mitgebraten und –pürieren. Der weitere Vorgang wie bereits beschrieben.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe