Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Demeter
DE-ÖKO-039
regional
Deutschland
Produktfoto zu Äpfel Boskoop

Äpfel Boskoop

dominant herzhafte Apfelsäure und tragende Süße
Artikel ist aktuell nicht bestellbar!
#511
4,99 € / kg
7% MwSt
Handelsklasse II
Dieser Artikel wird genau eingewogen.

Info

Die sehr großen Äpfel, die häufig über 200 g wiegen,fachkugelig sind, und eine netzartig berostete Schale haben reifen Ende September bis Mitte Oktober und sind bis März haltbar. Aufgrund des hohen Säuregehaltes ist der Boskoop für die Zubereitung von Apfelmus oder Apfelpfannkuchen sowie als Back- oder Bratapfel gut geeignet; für Liebhaber säurebetonter Äpfel ist er ein ausgezeichnetes Tafelobst.

Es gibt zwei Untersorten: Eine grüne Sorte wie auch eine rotgefärbte (Roter Boskoop Schmitz-Hübsch).

Für einige Apfelallergiker ist diese alte Apfelsorte aufgrund des niedrigen Allergengehalts genießbar.

Er ist wegen seines hohen Zuckeranteils für Diabetiker nur bedingt geeignet. Geschmacklich ist er erfrischend, säuerlich, doch dies täuscht, denn sein sehr hoher Säureanteil ( bis zu 16g/l Säure) überdeckt seinen hohen Zuckeranteil( bis zu 14% ).

Der Schöne aus Boskoop (veraltete Bezeichnung: Schöner von Boskoop, in Österreich oft: Lederapfel), auch einfach nur Boskoop genannt, ist eine der zahlreichen Sorten des Kulturapfels.

Der Schöne aus Boskoop ist 1856 als Zufallssämling von einem Herrn Ottolander als fruchtender Trieb eines Wildlings in Boskoop, Niederlande entdeckt worden. Er ist seit 1863 eine weit verbreitete Standardsorte. Der Baum hat eine sehr starkwüchsige, weit ausladende Krone. Er bevorzugt einen Standort auf schwerem, feuchtem und kalkhaltigem Boden und ist dann langlebig. Die Sorte ist anfällig für Schorf, Kernhausfäule und Fleischbräune.

Hersteller Andreas Mauk
VerbandDemeter
KontrollstelleDE-ÖKO-039
HerkunftDeutschland
Inhaltkg
QualitätDE-ÖKO-039

Herkunft

Andreas Mauk

74348 Lauffen am Neckar Deutschland
Der Biohof Mauk in Lauffen am Neckar ist ein Familienbetrieb, der bereits in vierter Generation geführt wird.
Der Inhaber Andreas Mauk hat damals den Weinbau- und Baumschulbetrieb des Vaters übernommen und begonnen Obst anzubauen. Auf 48 Hektar werden u. a. Beeren, Äpfel, Birnen, Beeren, Tafel-Weintrauben und Grünspargel nach Demeter-Richtlinien angebaut. Die Lage des Biohofs begünstigt den ökologischen Anbau. Denn im Neckartal ist der sandige Lehmboden besonders fruchtbar.

Äpfel- & Birnenanbau
In der eigenen kleinen Baumschule werden alle im Betrieb gepflanzten Bäume selbst angezogen. Durch das warme Tagesklima kombiniert mit den kalten nebeligen Nächten in der Erntezeit erhalten die Äpfel und Birnen ein spezielles Aroma. Es werden über 20 Apfel- und Birnensorten angebaut. Andreas Mauk legt viel Wert auf neu gezüchtete Apfelsorten, welche weniger anfällig gegen Pilzkrankheiten und Schadinsekten sind. Durch modernste Lagertechnik können Sie die Äpfel und Birnen auch außerhalb der Saison kaufen. Die Lagerung erfolgt mit wenig Sauerstoff und Temperaturen bei ca. 1°C. Das Obst verschläft den Reifeprozess und bleibt somit frisch.

  • Lauffen am Neckar - Familienbetrieb
  • 55 ha Sonderkulturen und 5 ha Streuobstanbau
  • 1Äpfel, Birnen, Tafel-Weintrauben, Quitten, Grünspargel, Stachel-/Johannisbeeren



Ilsfelder Str. 39
Lauffen am Neckar, 74348
Deutschland
07133/205045
biohofmauk@gmx.de

Deutschland