WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Bioland
DE-ÖKO-039
regional
Klosterberghof
Produktfoto zu Dill im Topf vom Klosterberghof

Dill im Topf vom Klosterberghof

Artikel leider gerade ausverkauft!
#18524
3,59 € / Topf
3,59 € / Stück
7% MwSt

Info

Dill gehört zu den Kräutern, die auf eine lange Tradition als Heil- und Küchenkräuter zurückblicken können. In der Zeit Karls des Großen wurde das Kraut nördlich der Alpen heimisch gemacht. Von hier hat sich Dill bis nach Skandinavien verbreitet, wo das "Gurkenkraut" bis heute eine ganz besonders große Wertschätzung als Universalgewürz genießt.
Dill ist im deutschsprachigen Gebiet eines der meistangebauten Gewürze.

Gartendill ist eine vielseitig verwendete Gewürzpflanze. Er wird für Salate verwendet, in Saucen auf Grundlage von Salatöl, Joghurt, Quark und in Gewürzbutter ist Dill beliebt und als Brotaufstrich geeignet. Weiters dient er auch zum Würzen von Fisch- und Fleischspeisen. Frisch und getrocknet kann es auch für Konserven und für Kräuteressenzen verwendet werden. Blätter wie Blütendolden sind ein wichtiges Gewürz für Einlegegurken. Speziell die Salz-Dill-Gurken. Meist werden die Dillspitzen verwendet, in frischem, getrocknetem, tiefgefrorenem oder gefriergetrocknetem Zustand. Seltener wird das Dillkraut (das junge Kraut) oder die ganze oberirdische Pflanze verwendet. Das frische Dillkraut hat den besten Geschmack und wird auch auf gegarte Kartoffeln gestreut.

Hersteller Franz Sales Werkstätten
VerbandBioland
KontrollstelleDE-ÖKO-039
HerkunftKlosterberghof
InhaltTopf
QualitätDE-ÖKO-039

Herkunft

Franz Sales Werkstätten

45279 Essen-Steele (Horst) Klosterberghof
Auf dem Klosterberghof leben und arbeiten etwa 30 Menschen mit einer geistigen Behinderung. Das denkmalgeschützte Gebäude, das in einem Landschaftsschutzgebiet hinter einem kleinen Wald inmitten von Obstwiesen und Feldern liegt, wird seit 1992 aus Überzeugung nach den strengen Bioland®-Kriterien bewirtschaftet.

Der  Bioland®-Anbau, die artgerechte Tierhaltung und die schonende Verarbeitung der Lebensmittel gewährleisten eine hohe Qualität. Auf ca. 15 Hektar Land werden Getreide, Kartoffeln, mehr als 35 unterschiedliche Gemüsesorten und Futter für unsere Tiere angebaut. Diese nutzen ca. 12 Hektar Grünland als Weide: Wir halten eine Mutterkuhherde mit ca. 15 Kühen und ihren Kälbern sowie einen Zuchtbullen. Frische Eier produzieren unsere 450 Legehennen, die täglich ihren freien Auslauf genießen.

Klosterberghof