Warenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕
Demeter
DE-ÖKO-039
regional
Deutschland
Produktfoto zu Mangold

Mangold

kg
#204
6,99 € / kg
7% MwSt
Handelsklasse II
Dieser Artikel wird genau eingewogen.

Info

Info:
Der eigentliche Name Mangold geht nicht, wie bei vielen Gemüsearten auf den lateinischen Begriff oder Pflanzeneigenschaften zurück, sondern wahrscheinlich auf den altdeutschen Personennamen Managolt oder Managwalt = Vielherrscher. Offensichtlich sah man in ihm Vorzüge, welche ihn als Behrrscher anderer Pflanzen erscheinen lassen. Botanisch ist der Mangold mit der Roten Beete verwandt, doch werden nicht die Knollen sondern die Blätter und Stiele verzehrt. Sein Geschmack ähnelt dem des Spinats, ist jedoch würziger und etwas nussig.

Verwendung:
Mangoldblätter lassen sich wie Spinat verwenden, die Stiele wie Spargel oder Schwarzwurzeln. Der Geschmack ist kräftig und leicht nußartig. Rotfarbige verlieren beim Kochen ihre Farbe. Wie Rhabarber und Spinat enthält Mangold viel Oxalsäure - nicht roh verzehren!
Bei der Zubereitung sind der Wurzelansatz und eventuell braungefärbte Stellen auf den Blättern zu entfernen, danach den Mangold gründlich waschen. Die Stiele haben eine längere Garzeit, also werden sie von den Blättern abgetrennt. Die Blätter können zum Beispiel als Rouladenhülle für Fisch und Fleisch verwendet werden. Als Gemüse schneidet man Stiele und Blätter in Streifen. Zuerst die Stiele andünsten und mit Wasser angießen, ca. 10 Minuten garen, dann die Blätter dazugeben und weitere 5 Minuten garen. Dazu passen weiße Soßen. Mangold lässt sich als Beilage zu Fisch und Fleisch, zu Eintöpfen und herzhaften Kuchen verwenden. Blanchiert kann der Mangold eingeforen werden.

Lagerung:
Mangold neigt rasch zum Welken. Höchstens 2-3 Tage kühl aufbewahren.
Besonders in lichtarmer Jahreszeit Nitratanreicherung möglich

Hersteller Wünnerhof
VerbandDemeter
KontrollstelleDE-ÖKO-039
HerkunftDeutschland
Inhaltkg
QualitätDE-ÖKO-039

Herkunft

Wünnerhof

DE 45529 Hattingen Deutschland
Unser Gemüse wird auf 3 ha Freiland, sowie 1000 qm im Glasgewächshaus angebaut. Das ist eine Vielfalt aus ca. 50 verschiedenen Gemüsearten mit ca. 200 verschiedenen Sorten.

Die Grundlage ist unser hervorragender Boden, mit sandigem Lehm. Neben der besonderen Sortenauswahl des Gemüses ist es uns vor allem ein Anliegen, die Fruchtbarkeit des Bodens zu verbessern. Nur so kann gesundes Gemüse produziert werden. Nebenbei wird dadurch auch das Klima positiv beeinflusst.

Um dem Boden Gutes zu tun, setzen wir verschiedene Arbeitsweisen und Verfahren ein. So benutzen wir zum Beispiel Kleegras um den Boden abzudecken. Das „Mulchen“ des Bodens führt dazu, dass das Unkraut unterdrückt und weniger Wasser verdunstet wird. Zusätzlich wird durch die Einfuhr organischer Masse der Boden mit Nährstoffen versorgt. Der Unterschied zu einem nicht abgedecketen Boden ist immens! Nach einer Weile kann man sehen, wie Tomaten und Gurken ihre Wurzeln in das Mulchmaterial „stecken“, um umgesetzte Nährstoffe abzuholen. Die Bodenqualität verbessert sich ebenfalls merklich.

Um den Hofkreislauf geschlossen zu halten, verzichten wir auf die Düngung mit organischem Handelsdünger, wie z.B. Hornspänen. Oft hat man noch nicht einmal einen Hinweis, von wo genau diese Düngemittel abstammen. Als Ersatz dienen Ackerbohnen, die wir auf unseren Flächen kultivieren können. Wir nehmen dabei in Kauf, dass die Düngewirkung nicht die gleiche Stärke hat. Der beste Nebeneffekt hierbei ist der bessere Geschmack!

Ein gesunder Boden ist unsere Existenzgrundlage. Für uns ist es selbstverständlich, dass der niemals brach liegen darf. Damit reduzieren die bodenzerstörerische Erosion auf ein Minimum. Wenn also keine Gemüsekultur auf dem Acker steht, gibt es mehrjährige Gründüngungen, und Zwischenfrüchte, die den Boden auf dem Wünnerhof fixieren und die lebendige Qualität steigern.

Deutschland